Zoom +/-

DATscan des Gehirnes

Diese Untersuchungsmethode wird zur Differenzierung von Beschwerden durchgeführt, die auch einem Morbus Parkinson entsprechen könnten.

Bei der radioaktiven Substanz, die man spritzt, handelt es sich ein Jodpräparat, sodass die Schilddrüse medikamentös blockiert werden muss. Die Substanz reichert sich in den Stammganglien (bestimmte Hirnregion) an, in denen Dopamin transportiert wird. Anhand der Verteilung der Anreicherung kann zwischen einem klassischen Parkinson und anderen Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen unterschieden werden.

In einem Vorgespräch klären wir ab, ob Medikamente vor der Untersuchung abgesetzt werden müssen. Nach der Injektion haben Sie 3- 4 Stunden Pause, während der Sie das MVZ verlassen können. Die Aufnahmen dauern ca. 45 Minuten.